Krebshilfe Bayern
Krebshilfe Bayern
Kinderkrebshilfe Bayern e. V.
Kinderkrebshilfe Bayern e. V.

Aktuelles zur Kinderkrebshilfe Bayern e. V.    

Spendenseite Tattoo & Piercing Magic Boban

 

Tolle Aktion des Tattoo & Piercing Studios Magic Boban:

Du hast grad nicht das Kleingeld für ein Tattoo oder der gleichen und möchtest aber trotzdem was gutes tun? Kein Problem. Dafür haben wir diese Spendenseite eingerichtet. Jede noch so kleine Spende ist ein Teil zum großen ganzen. Unser Tattoostudio Spendet 30 % der Mai- Einnahmen und auch hier dürft ihr gerne Spenden... Die Kinder brauchen unsere Unterstützung, also liebe Fans and Friends, jeder Euro zählt!

Wie Sie als Unternehmer helfen können ...

Webbanner-Code

Ab sofort können alle Homepagebetreiber unseren Webbanner-Code kopieren und ganz einfach in Ihre Homepage einbinden. Das ist eine sehr einfache Form der Unterstützung, die viel bewirken kann.

 

Für Fragen stehen wir gerne unter der Rufnummer 0800 - 58 93 172 zur Verfügung.

 

Wir hoffen wieder auf viele aktive Helfer. Vielen Dank!

Auch 2016 gibt es wieder tolle Veranstaltungen zugunsten der Kinderkrebshilfe Bayern e. V. :

 

22. Oktober: Saisonabschlussfeier der "Blechklinik", Inh. Bernd Kretschmer

Spende des Elektronikdienstleisters TQ-Systems GmbH

 

Wir danken der Belegschaft und der Geschäftsleitung der Firma TQ-Systems GmbH, Landkreis Starnberg, sehr für Ihr großartiges soziales Engagement!
 

Am 15.03.2016 wurden der Kinderkrebshilfe Bayern e. V. 5.680,- € aus dem Erlös einer Benefiz-Tombola zugunsten krebskranker Kinder und einer zusätzlichen Spende der Geschäftsleitung übergeben.

15. Februar Internationaler Kinderkrebstag

Bereits den 15. Februar 2002 hat die Internationale Vereinigung der Eltern krebskranker Kinder ICCCPO zum ersten Internationalen Kinderkrebs-Tag ausgerufen. Elternorganisationen aus 37 Ländern weisen anlässlich dieses Tages auf die Verbreitung kindlicher Krebserkrankungen und auf ihre Arbeit für bessere Behandlungsmöglichkeiten hin.
 

Weltweit erkranken jedes Jahr rund 250.000 Kinder an Krebs, von denen in den westlichen Ländern über 70 % dauerhaft geheilt werden. In der Mehrzahl der Länder jedoch versterben mehr als 80 % der erkrankten Kinder aufgrund mangelhafter medizinischer Versorgung. Die ICCCPO setzt sich dafür ein, dass alle krebskranken Kinder Zugang zu angemessener Diagnose und Behandlung bekommen, damit auch in den ärmeren Ländern die höchstmöglichen Heilungsraten erzielt werden.

Eines der Länder, in denen fachgerechte Diagnose, Behandlung und Pflege krebskranker Kinder nur sehr begrenzt verbreitet sind, ist Indien. Erkrankte Kinder und ihre Eltern müssen teilweise mehrere Tage zum nächsten Behandlungszentrum anreisen, und international anerkannte Medikamente sind für viele unerschwinglich. Die indische Elternvereinigung Sahayta hat die Probleme krebskranker Kinder in diesem Land an die Öffentlichkeit gebracht und bereits erhebliche Verbesserungen erzielt.

Nitya Mohan, 13, zählt zu denen, die Glück hatten in Indien. Sie hat ihre Krebserkrankung überwunden. Sie erzählt: „Ich war erst 7 Jahre, als ich an Leukämie erkrankte. Die Behandlung dauerte lange und war hart und schmerzhaft, aber ich war tapfer und habe nicht aufgegeben. Jetzt geht es mir so gut wie jedem anderen 13-jährigen Teenager. Ich möchte den anderen Kindern sagen, dass man den Krebs besiegen kann und das Leben danach tatsächlich wieder normal wird. Es lohnt sich, durchzuhalten!“
 

Die Kinderkrebshilfe Bayern bedankt sich an dieser Stelle bei allen Förderern für Ihre Spenden. Ohne Sie wäre auch in Bayern keine optimale Hilfe möglich.

Vielen Dank!

Unterberger-Automobile unterstützt Kinderkrebshilfe Bayern e. V.
 

Unterberger-Automobile nützt die besinnliche Zeit des Jahres als Anreiz für den guten Zweck. Statt Weihnachtsgeschenke für die Kunden übergibt das Unternehmen auch in diesem Jahr eine Weihnachtsspende über 3.000 Euro – dieses Mal geht der Betrag an die Kinderkrebshilfe in Bayern.

Anstelle von Weihnachtsgeschenken für die Kunden übergab Unterberger Automobile auch in diesem Jahr wieder eine repräsentative Spendensumme für den guten Zweck. Am Donnerstag, den 10. Dezember 2015 überreichten Gerald und Dieter Unterberger den Scheck über 3.000,- Euro an Frau Dipl.-Ing. (FH), MBA Ute Hornung, erste Vorsitzende des Fördervereins Kinderkrebshilfe Bayern. Der Verein unterstützt krebskranke Kinder und deren Familien während der meist langwierigen Therapiephasen. Mit dem Ziel, unmittelbar zu helfen, bietet das engagierte Team kliniknahe und patientenorientierte Aktivitäten und Projekte an und vermittelt den Betroffenen das Gefühl, beim Kampf gegen den Krebs nicht alleine zu sein. Häufig handelt es sich dabei um Hilfestellungen, die von der Krankenkasse nicht abgedeckt werden. „Die Spenden sind sehr wichtig für unsere Arbeit. Früher hatten beispielsweise Eltern oft nicht die Möglichkeit, in der Nähe ihres erkrankten Kindes zu sein. Wir kümmern uns unter anderem um die Bereitstellung einer Wohnung in der Nähe der Klinik“, so Frau Dipl.-Ing. (FH), MBA Ute Hornung.


Sinnvolles zu Weihnachten


„Auch wenn man selbst Kinder hat, kann man sich das Leid der betroffenen Familien nur schwer ausmalen. Solche Schicksale bringen uns deutlich vor Augen, was wirklich zählt im Leben. Nämlich die Gesundheit und die Familie. Wir möchten mit dieser Weihnachtsspende dem Förderverein Kinderkrebshilfe Bayern unter die Arme greifen. Dies erscheint uns als sinnvolle und nachhaltige Alternative zu den üblichen Weihnachtsgeschenken für Kunden“, sind sich Gerald und Dieter Unterberger einig. Innovation, Dynamik und Fortschritt zählen seit 40 Jahren zu den Säulen des Erfolges des traditionsreichen Autohändlers. Aber auch das soziale Engagement wird bei Unterberger Automobile groß geschrieben. Nicht nur zu Weihnachten werden zahlreiche soziale Projekte unterstützt. Seit knapp 40 Jahren ist Unterberger Automobile Partner der BMW Group und zählt in Südbayern und Österreich zu den größten BMW- und MINI-Händlern. Dabei ist das Unternehmen mit insgesamt sechs BMW Group Standorten (Rosenheim, Prien, Freilassing, Wangen i. A., Lindenberg i.A. und Lindau) in Südbayern ein strategisch besonders wichtiger Vertriebspartner für den bayerischen Premium-Automobil-Hersteller.

Allershausener Schüler veranstalten einen Weihnachtsbasar zu Gunsten krebskranker Kinder

Am Donnerstag, 17.12.2015 veranstaltete die Grund-und Mittelschule Allershausen einen Weihnachtsbasar zu Gunsten der Kinderkrebshilfe Bayern.
 

Im Vorfeld stimmten die Schüler ab, einen weihnachtlichen Verkauf zu Gunsten an Krebs erkrankter Kinder durchzuführen. Anschließend ging es an das Ideenfinden und Umsetzen. So wurden Backmischungen im Glas kreiert, Tonengel und Gefäße hergestellt , Windlichter aus Servietten, Figuren und Schmuck aus Holz, Seidentücher, selbstgestaltete Geschenktüten, Memoryspiele, Magnete und Drahtkerzen. Das gesamte Lehrerkollegium, alle Schüler und auch Eltern arbeiteten zusammen. Am Tag des Weihnachtsbasars öffnete die Schule ihre Türen für Freunde und Bekannte der Schulfamilie. Von 9 Uhr bis 11 Uhr boten die Schüler ihre Werkstücke an, dachten aber auch an das leibliche Wohl und verkauften Kinderpunsch sowie Kaffee, Pizza, Hotdogs, Kuchen, Plätzchen und allerlei Süßes. Wer abschließend dem schuleigenen Flohmarkt einen Besuch abgestattet hat und mit Geschenken eingedeckt war, konnte sich mit weihnachtlichen Knobeleien auseinandersetzen oder einfach bei einem Buchkino entspannen. Gegen Ende des Schultages konnte ein Gesamterlös von 3.843,81 Euro gezählt werden. Diese doch sehr beachtliche Summe wird den Kindern, die an Krebs erkrankt sind, über den Verein der Kinderkrebshilfe Bayern zu Gute kommen.

Kerstin Dworsky, Lehrerin

Kinderkrebshilfe Wir danken Fam. Maier für Ihr tolles Engagement und die sagenhafte Spende in Höhe von 1.500,- € aus dem Erlös des "Stod´l Advent" in Neuses bei Pondorf.

1. Benefizkonzert der Jugendblasmusik Zuchering - Ein voller Erfolg!

 

Wir bedanken uns recht herzlich für die Einladung am 5. Dezember 2015 und das tolle Engagement der Organisatorin und MusikerInnen sowie natürlich bei den Gästen für Ihre zahlreichen Spenden. Insgesamt sind sagenhafte 2.500,- € zusammengekommen. Es war ein rundum gelungener und sehr schöner Abend.


Jugendblasmusik Zuchering e. V.

Erfolgreicher Spendenaufruf für die Zwillinge LEON und LUIS.

 

Die Zwillinge Leon und Luis Weikenstorfer (Landkreis Dachau) sind 2015 beide an Leukämie erkrankt. Sie benötigen eine sehr langwierige Therapie und eine 24-Stunden-Betreuung, um wieder gesund zu werden. Als Sofortmaßnahme wurde den Eltern zunächst eine Übernachtungsmöglichkeit in der Nähe des Kinderkrebszentrums zur Verfügung gestellt.

Dank Ihrer Spenden konnten wir die Familie zudem mit 4.293,- € unterstützen.

Vielen herzlichen Dank!

Kinderzahnarztpraxis Dr. Anita Pfaffeneder spendet für Kinderkrebshilfe Bayern e. V.

 

Im Rahmen des „Maus-Türöffnertages“ am 3.Oktober 2015 hat die Zahn Zauberei Dr. Anita Pfaffeneder für die Kinderkrebshilfe Bayern e. V. Spenden gesammelt.


Den Betrag von 120,50€ rundete Frau Dr. Anita Pfaffeneder auf 500€ auf. „Ich freue mich, mit dieser Spende die Kinderkrebshilfe Bayern zu unterstützen und manchen Patienten hierbei einen Wunsch erfüllen zu können! Denn ein Kinderlächeln ist das Schönste was es gibt auf der Welt!“

Machen Sie mit bei der Spendenaktion von Christian Hammel!

 

Sein Ziel: "25.000 € für krebskranke Kinder.

Link: Rita hilft krebskranken Kindern

Vielen Dank!

677,74 € Erlös und Spendenzugang konnte der Benefiz-Verkaufsstand von Daniela & Christian Hammel auf dem 9. Adventsmarkt in Edelstetten erzielen. Zudem hat Frau Erni Zecha mit 130.- € aus dem Verkaufserlös ihrer selbst gemalten Postkarten "Engelmalerei" spontan zum Gelingen der Aktion beigetragen.

 

Wir danken den zahlreichen Besuchern und Spendern!

 

Der Benefiz - Bildervortrag von Christian Hammel, am 25.10.2015, Edelstetten, war mit 170 Gästen ein voller Erfolg! Sowohl die Fa. Autohaus Landherr GmbH als auch der Landgasthof Bischof haben jeweils 1.000,- € an die Kinderkrebshilfe Bayern gespendet. Die Gäste haben insgesamt mit einer Spende in Höhe von 1.186,50 € dazu beigetragen, dass auch weiterhin vielen krebskranken Kindern geholfen werden kann.

 

Bitte unterstützen Sie die wunderbare Aktion von Christian Hammel und seiner Mutter! Christian hat im Juni - mit seiner an Krebs verstorbenen Mutter Rita im Herzen - bei seiner Pilgerfahrt nach Santiago de Compostela über 2500 km mit dem Fahrrad zurückgelegt.


Sein Wunsch ist es mit dieser Aktion Spenden für krebskranke Kinder in Bayern zu sammeln. Christian Hammel hat hierfür eine eigene Spendenseite auf unserer Homepage eingerichtet. Bitte unterstützen Sie Christian und spenden Sie jetzt!

 

Wir danken Ihnen von ganzem Herzen!

Amputierten-Nationalelf in Obergünzburg zu Gast - Benefiz-Spiel zugunsten der Kinderkrebshilfe Bayern

 

Letzte Aktualisierung: 26. September 2015

klicken zum Vergrößern

 

Die deutsche Amputiertenfußball-Nationalmannschaft zu Gast beim TSV Obergünzburg.

Fußball ist die Sportart Nummer eins in Deutschland, nicht nur für Menschen ohne, sondern auch für viele Menschen mit Behinderung. Für Personen, denen aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls ein Bein oder Arm amputiert werden musste, etabliert sich seit kurzer Zeit mit dem Amputierten-Fußball eine neue Sportart. Aktuell gibt es deutschlandweit nur wenige Vereine, in denen Amputierten-Fußball gespielt wird. Unter anderem in Hoffenheim, Braunschweig und Ludwigsburg.
Einer von derzeit 30 aktiven Spielern ist Christoph Schmid, der eine eigene Amputiertenfußball-Abteilung beim TSV Obergünzburg (Allgäu) gründete und auf der Suche nach Mitspielern (Männer und Frauen) ist. Interessenten können sich direkt an Christoph Schmid, Telefon: 0175-5974967, E-Mail: schmid.christoph.1@gmx.de wenden.


Deutsche Amputierten-Nationalmannschaft zu Gast in Obergünzburg


Wer sich selbst einen Eindruck vom Amputierten-Fußball verschaffen wollte, hatte am Samstag die Chance dazu. Die deutsche Amputierten-Nationalmannschaft bestritt in Obergünzburg ein Freundschaftsspiel gegen eine Senioren-Auswahl des TSV Obergünzburg, bei der die Spieler jeweils nur mit einem Bein zu Werke gehen durften. Die Partie endete 9:1 für die Gastgeber, doch das Ergebnis war zweitrangig, vielmehr boten die Akteure den anwesenden Zuschauern spektakuläre Szenen. "Der deutsche Nationalstürmer setzte beispielsweise auf einem Bein mit Krücke zum Fallrückzieher an. Das ist wirklich phänomenal", so Frank Schweizerhof aus der Abteilung Soziales des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV). Auch Wolfgang Heß, 1. Vorstand des TSV Obergünzburg, war von der Sportart begeistert: "Als die Frage aufkam, ob wir eine Amputiertenfußball-Abteilung gründen wollen, habe ich sofort ja gesagt. Durch das heutige Freundschaftsspiel der deutschen Nationalmannschaft erhoffen wir uns einen positiven Impuls und das Interesse weiterer Spieler."
Männer und Frauen in einem Team Amputee-Soccer, wie der Sport offiziell heißt, wird nach ähnlichen Regeln wie der herkömmliche Fußball ausgetragen. Tore und Spielfeld sind allerdings etwas kleiner, die Spielzeit beträgt 2x25 Minuten. Auf dem Feld befinden sich pro Team sechs Spieler sowie ein Torwart. Männer und Frauen dürfen dabei in einer Mannschaft spielen. Teilnehmen darf, wem ein Bein oder ein Arm fehlt oder wer einen verkürzten Arm oder ein verkürztes Bein hat.


BFV unterstützt Handicap-Fußballer


Der Bayerische Fußball-Verband hilft beeinträchtigten Menschen dabei, ihrer Leidenschaft nachzugehen. Schon seit Jahren unterstützt der BFV bestehende Angebote und Events wie die Blindenfußball-Bundesliga oder die Special Olympics und arbeitet an einer besseren Vernetzung der Angebote in Bayern. Für zahlreiche Turniere stellt der BFV zudem regelmäßig Spielbälle und Schiedsrichter und hilft bei der Organisation - beispielsweise bei den Spieltagen der Blinden-Fußballbundesliga. Seit zwei Jahren gibt es beim BFV neben Frank Schweizerhof (Bereich Soziales) einen eigenen Ansprechpartner für den Bereich  Handicap-Fußball (Nico Kempf, handicap-fussball@bfv.de, Telefon: 0152-21631110).

Hier gehts zum Video --> Bericht von Allgäu TV (a.tv) über das Werbespiel in Obergünzburg

Aktion "Glücksrad" der Handwerkskammer

Aktion „Glücksrad“ am Glentleitner Handwerkertag des  Berufsbildungszentrums Weilheim der Handwerkskammer München/Oberbayern


In nahezu jedem Dorf gab es früher Handwerker und Werkstätten, die heute fast in Vergessenheit geraten sind: zum Beispiel den Seiler, der aus Hanf vom Kälberstrick bis zum Gurt die unterschiedlichsten Seile herstellte, oder der Schmied, der Pferde mit Hufeisen beschlug und glühendes Eisen zu Nägeln trieb.


Diese und weitere 25 Berufe standen am, 06.09.2015, dem Handwerkertag im Freilichtmuseum Glentleiten, im Mittelpunkt.


Kleine Museumsbesucher hatten die Möglichkeit in offenen Werkstätten selbst zu Handwerkern zu werden. Das Kinderprogramm wurde begeistert angenommen. So wurden aus Wolle Bälle gefilzt, mit einer Sattlerin in der Lederwerkstatt Armbänder punziert, mit Modeln und blauer Farbe kleine Stofftaschen bedruckt, Seife hergestellt oder an der Drehbank gedrechselt.
Das Freilichtmuseum richtete den Blick aber nicht nur zurück in die Vergangenheit, sondern zeigt auch in Kooperation mit dem Berufsbildungszentrum Weilheim der Handwerkskammer München/Oberbayern modernes Handwerk. Das Bildungszentrum präsentierte sich mit Malern und Lackierern sowie Zimmerern, die während des Handwerkertages eine Brotzeithütte errichteten und das Dach mit Holzschindeln deckten.


Außerdem unterstützte die Handwerkskammer mit ihrer Aktion „Glücksrad“ dieses Jahr die Kinderkrebshilfe Bayern e. V. Wir freuen uns über eine Spende von 200,- € und das Engagement. Vielen Dank!

Geldübergabe an die „Kinderkrebshilfe Bayern e. V.“

Wir freuen uns in dem renommierten Pferdetrainer Herrn Bernd Hackl http://www.berndhackl.de/ einen weiteren Unterstützer unserer Projekte im Bereich „Tiergestützte Therapie“ gefunden zu haben.
Vor diesem Hintergrund fand am 2. Juni beim Reitverein Thierhaupten/Ötz e.V., auf der Reitanlage Meir in Thierhaupten und unter organisatorischer Mitwirkung der DQHA (Deutsche Quarter Horse Association – Regionalgruppe Bayern) ein Basiskurs „Pferdetraining für Jugendliche ab 6 Jahren“, mit dem bekannten Horseman Bernd Hackl statt. Einer der wenigen Pferdetrainer, der sich voll und ganz am Boden und im Sattel der „Horsemanship“ verschrieben hat.


Die Reiterkinder und Jugendlichen mit ihren Pferden lernten viel Neues an diesem Tag, die Zuschauer waren begeistert. Alle Beteiligten freuten sich auch sehr über die Initiative des Herrn Bernd Hackl mit dem Erlös des Kurses Kinder auf der Schattenseite ihres Lebens zu unterstützen.
Am Seminartag wurden erfreulicher Weise weitere 500 Euro - wie schon im März 2015 bei dem ersten Kurs für Kinder und Jugendliche - von Herrn Bernd Hackl an Frau Ute Hornung, 1. Vorsitzende der „Kinderkrebshilfe Bayern e. V.“ übergeben.

 

Wir danken Herrn Bernd Hackl im Namen aller Betroffenen für die großzügige Spende!

Die Kinderkrebshilfe Bayern hilft ERIS (6) im Kampf gegen einen bösartigen Tumor

Eris (6) aus dem Kosovo ist schwerkrank. Er leidet am Burkitt-Lymphom.

 

Einer besonders aggressiven Krebsform. Geschwüre befinden sich in seinem Kiefer und Hals. Schläuche kontrollieren seine Lebensfunktionen, er kann weder reden, noch essen. Der kleine Eris ist erst sechs Jahre alt, doch sein Leben ist schon in sehr großer Gefahr. Die Eltern des Jungen sind völlig verzweifelt.

 

Der Junge wird momentan im Klinikum Schwabing (dem Klinikum München angegliedert) stationär betreut. Laut der behandelnden Ärzte  muss Eris schnell mit einer hochgradig komplexen und intensiven Blockchemotherapie behandelt werden. Insgesamt muss Eris mindestens zwölf Mal für je zehn Tage in die Klinik zur Bestrahlung. Die Therapie ist sehr kostspielig. Leider zu kostspielig für seine Eltern. Der Junge ist nicht für eine Behandlung im Ausland versichert. Im Kosovo selbst gibt es wiederum keine Möglichkeit seine Erkrankung zu behandeln.  Bisher haben seine in München lebenden Verwandten 32.100 Euro angezahlt. Die BILD -Zeitung hat durch Ihren Spendenaufruf Aktion "Ein Herz für Kinder" ebenfalls einen Beitrag zur Finanzierung der ersten Chemotherapie leisten können. Das ist aber noch immer viel zu wenig. Laut Kostenvoranschlag der Klinik werden insgesamt 230.000 Euro benötigt.

 

Durch eine zügig eingeleitete Therapie hat Eris sehr gute Aussichten auf Heilung. Andernfalls führt seine Erkrankung innerhalb einer kurzen Zeitspanne (Monate) zum Tod.

 

Sie können Eris mit Ihrer Spende helfen zu leben!

Bitte geben Sie bei Ihrer Spende das Kennwort"ERIS" an.

Der angegebene Link informiert über die Erkrankung und Therapiemöglichkeiten:

 

http://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/krebsarten/andere-krebsarten/burkitt-lymphom/therapie.htm

http://www.klinikum-muenchen.de/

 

Wenn viele Menschen helfen kann Eris noch gerettet werden!

Termine

Vom 01. Januar bis 31. Dezember finden in einigen bayerischen Städten wieder Sammlungen der Kinderkrebshilfe Bayern e. V. sowie diverse Aktionen zur Förderung krebskranker Kinder und ihrer Familien statt.

Wir bitten dabei dringend um ihre Unterstützung aller ehrenamtlichen Helfer der Kinderkrebshilfe Bayern e. V. und danken für ihr Vertrauen.

Bitte beachten sie, dass zur Sammlung befugte Personen über einen von uns vergebenen Sammlerausweis inkl. Personalausweis sowie einen Nachweis des Amtsgerichts Augsburg -Registergericht- und des Finanzamts Augsburg-Land verfügen müssen.

 

SammlerausweisNr.001
xxx xxxxxxx, geb. am tt.mm.jjjj,
ist von der KINDERKREBSHILFE BAYERN e.V.
als Sammler vom 01.01. bis 31.12.xx beauftragt.
Verantwortlich für die Durchführung der Sammlung:
Förderverein KINDERKREBSHILFE BAYERN e.V.
Tel.: 0800-58 93 172

 

ALTRUJA-BUTTON-Q3AI

Die Datenübertragung erfolgt mit SSL- Verschlüsselung und gemäß der hohen Sicherheits-

standards der Kreditkarten-industrie (PCI DSS).  

 

Spendentelefon:          Mit einem Anruf sofort 5,- € spenden:

0900 - 1000 938*

*Dieser Service ist nur aus dem dt. Festnetz erreichbar.

 

Spendenkonto:

Förderverein
Kinderkrebshilfe Bayern e. V.

Commerzbank Gersthofen

IBAN: DE86 720400460 390639300

BIC: COBA DE FF 720

Spenden per Banküberweisung
Bitte hier den Überweisungsträger downloaden und ausdrucken.
Überweisungsträger.pdf
PDF-Dokument [2.0 MB]

Wir sind wegen Förderung mildtätiger Zwecke und gemeinnütziger Zwecke in Wissenschaft und Forschung (§52 Abs. 2 Satz 1 NR(n) 1 AO) nach dem letzten uns zuge­gangenen Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschafts-steuerbescheid des Finanzamtes Augsburg-Land, Steuernummer 102/108/31865 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.

Veranstaltungen

Kontakt

Rufen Sie kostenfrei an unter

0800 - 58 93 172

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Förderverein Kinderkrebshilfe Bayern e. V. | Impressum | Kontakt